Niehl

„Einst ein idyllisches Fischerdorf“

Bis ins 20. Jahrhundert hinein war Niehl geprägt von seinen Ursprüngen als idyllisches Fischerdorf. Dies änderte sich mit der Ansiedlung von Großunternehmen, insbesondere der Petrochemie, und der Fordwerke. Mit dem Niehler Hafen entstand einer der modernsten und bedeutensten Umschlagplätze für die Industrie am Rhein.

Akzente im Stadtteil

Niehler Hafen; Fordwerke; Niehler Dömchen; Sankt Agatha-Krankenhaus; DuMont Schauberg Verlagsgebäude

Unsere Liegenschaften

Die Häuser liegen in einer ruhigen Seitenstraße mit Vorgärten und schöner grüner Gartenseite.

Die unmittelbare Umgebung

Parkanlage in direkter Nachbarschaft. Gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Einkaufsmöglichkeiten vom Einzelhandel bis zum Supermarkt.

Die Wohnungen

Lage:

Duisburger Str. 18, 20, 22, 24, 26, 28, 30, 32, 34

Größe:

44 m² – 45,8 m²

Aufteilung:

2 Zimmer,
Küche, Bad/WC,
z.T. Balkone

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 140:

Friedrich-Karl-Str. / Niehler Str.
Neven-DuMont-Haus
Amsterdamer Str. / Gürtel

Linie 13, 16:

Amsterdamer Str./Gürtel